6. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

An neun Tagen im Oktober dreht sich an der niedersächsischen Nordseeküste und auf den Ostfriesischen Inseln alles um Zugvögel, die im Herbst zu Tausenden aus dem hohen Norden ins Wattenmeer kommen. Pfuhlschnepfen, Alpenstrandläufer und andere Watvögel stärken sich hier für den Weiterflug in ihre Winterquartiere in Südeuropa und Afrika; viele nordische Gänse verbringen den ganzen Winter an der Küste.

Programmhefte jetzt kostenlos erhältlich!

Das Programm der 6. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer füllt mit über 250 Veranstaltungen zehn Programmhefte, jeweils eines für jede der sieben Ostfriesischen Inseln und für drei Regionen am Festland:

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Die meisten Angebote im Programm der Zugvogeltage sind für einen überschaubaren Teilnehmerkreis ausgerichtet – gut für die Teilnehmer, schlecht für spät Entschlossene! Es lohnt sich also, frühzeitig das Programm zu studieren, denn für einige Veranstaltungen sollte man sich sogar schon deutlich vor den Zugvogeltagen anmelden.

Die Programmhefte sind kostenlos bei allen Nationalpark-Informationseinrichtungen, vielen Tourist-Informationen der Region sowie bei der Nationalparkverwaltung
( , Tel. 04421-911-0) erhältlich. Ein liebevoll gestaltetes Begleitheft bietet zusätzliche Hintergrundinformationen zur Ökologie von Zugvögeln, praktische Hilfestellung zur Vogelbeobachtung, eine Artenliste und Literaturtipps. Als Gesamtprogramm erhalten Sie alle zehn Einzelhefte zusammen mit dem Begleitheft in einem attraktiven Schuber gegen eine Schutzgebühr von 2,-€.

Das Begleitheft ist ganzjährig auch einzeln bei den o. g. Stellen gegen eine Schutzgebühr von 1,-€ zu beziehen.

Zugvogeltage auf facebook