Birder; Foto: Gundolf Reichert

Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Jetzt schon vormerken:
7. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer: 10. - 18.10.2015

An neun Tagen im Oktober dreht sich an der niedersächsischen Nordseeküste und auf den Ostfriesischen Inseln alles um Zugvögel, die im Herbst zu Tausenden aus dem hohen Norden ins Wattenmeer kommen. Pfuhlschnepfen, Alpenstrandläufer und andere Watvögel stärken sich hier für den Weiterflug in ihre Winterquartiere in Südeuropa und Afrika; viele nordische Gänse verbringen den ganzen Winter an der Küste.

Die Zugvogeltage bieten jedes Jahr eine besondere Gelegenheit, die Bedeutung des Wattenmeeres für den internationalen Vogelzug zu erleben und sich von seiner Faszination anstecken zu lassen.

Hintergrundinformationen zu den Zugvogeltagen und die Bedeutung des Wattenmeeres für den Vogelzug erhalten Sie im Begleitheft, das gegen eine Schutzgebühr von 1,-€ in allen Nationalpark-Informationseinrichtungen zu beziehen ist (die Adressen der einzelnen Nationalpark-Informationseinrichtungen finden Sie hier)

Das Programm steht ab Ostern wieder online.

Zugvogeltage auf facebook