Die Flussseeschwalbe und ihre Zugstrategien in einer sich ändernden Umwelt – ein kulinarisch begleiteter Vortrag von Dr. Sandra Bouwhuis, Institut für Vogelforschung "Vogelwarte Helgoland"

Kategorie: 
Essen
Vortrag
Für: 
Alle

Zugvögel sind dem Klimawandel besonders ausgesetzt, da sie innerhalb ihres Jahreszyklus in verschiedenen Lebensräumen vorkommen. Weltweit zeigen bereits viele Zugvogelarten Rückgänge in der Populationsgröße, wobei Langstreckenzieher am stärksten betroffen sind. Einer dieser Langstreckenzieher ist die Flussseeschwalbe, die seit vielen Jahren auf der Roten Liste in Deutschland in der Kategorie 2 (stark gefährdet) geführt wird. An einem ihrer Brutgebiete, dem Banter See in Wilhelmshaven, steht sie seit 1992 im Fokus einer individuenbasierten Langzeitstudie. Die aktuellen Forschungsergebnisse dieser Studie werden vorgestellt und die Zugrouten und Überwinterungsgebiete der Seeschwalben aufgezeigt. Es wird erklärt, wie und wo veränderte Umweltfaktoren die Vögel auf ihrem Weg beeinflussen.

Anmeldung bis zum 12.10.21 im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven unter 04421 9107-33 oder service@wattenmeer-besucherzentrum.de.

Für das Menü werden nachhaltige Zutaten, z. T. aus ökologischem Anbau, verwendet. Das Restaurant "Artischocke" ist Partner bei www.green-chefs.de.

Unverträglichkeiten bitte bei der Anmeldung angeben.
Wann: 
14.10.2021 - 19:00
Dauer: 
3 Stunden
Treffpunkt: 
Barrierefreiheit: 
Der Vortragsraum ist nur über eine Treppe zu erreichen. Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.
Kosten: 
Erwachsene 38,– €, Kinder 10,– € (3-Gang-Menü inkl. Wein und Kaffee)
Anmeldung: 
per Email
per Telefon