Zugvogelbeobachtungen im Watt vor Schillig

Kategorie: 
Exkursion zu Fuß

Nach einer kurzen Einführung zur Entstehung des Wattenmeeres und seiner Entwicklung zu einer bedeutenden „Tankstelle“ für Zugvögel geht es zum praktischen Erkunden ins Watt. Durch Bodenuntersuchungen wird zunächst das Nahrungsangebot für Zugvögel festgestellt. Anschließend werden bevorzugte Futterplätze im schlickigen Prielbereich und an der Wasserkante aufgesucht. Hier werden die anwesenden Vogelarten bestimmt und typische Merkmale zu ihrer Unterscheidung herausgearbeitet. So lassen sich viele Vögel an Form und Länge ihrer Schnäbel unterscheiden.
Der auch als Ornithologe bewanderte Biologe Wolfang Gedat erläutert dabei, dass kurzschnäblige Arten wie Alpenstrandläufer und Sanderling das Futter an der Wattoberfläche finden, während langschnäbligere Arten wie Knutt, Pfuhlschnepfe und Brachvogel mehr in den tieferen Bereichen nach Nahrung suchen. Auf dem Rückweg lassen sich in der Salzwiese noch Wintergäste beobachten, bevor es im großen Bogen zurück zum Strand geht.

Anmeldung unter 04426 904590 oder 0174 9945810
Die Kleidung sollte wind-und wetterfest sein, Gummistiefel können ausgeliehen werden, möglichst Ferngläser mitbringen. Die Wanderung ist leicht zu bewältigen - es wird nicht zu tief in den Schlick gegangen - für gehbehinderte Menschen aber nicht geeignet.

Wann: 
14.10.2017 - 14:30
17.10.2017 - 15:00
20.10.2017 - 16:30
22.10.2017 - 09:30
Dauer: 
2,5 Stunden
Treffpunkt: 
Kosten: 
Erwachsene 6,- €, Kinder bis 14 Jahre 3,- €