Watt für Watvögel: Ein Besuch im größten Fly-In-Restaurant Wattenmeer mit Wanderung zur Vogelschutzinsel Minsener Oog

Kategorie: 
Exkursion zu Fuß

Es ist die vermeintlich sandige oder schlammige „Einöde“, die das Wattenmeer so attraktiv und unersetzlich für Millionen Zugvögel macht. Warum das so ist, sehen wir uns auf dem Weg nach Minsener Oog am Ort des Geschehens genau an. Dabei erfahren wir auch, was das mit der Auszeichnung des Wattenmeeres als UNESCO-Weltnaturerbe zu tun hat. Die abwechslungsreiche Wanderung führt überwiegend über Sandwatt, in den Prielen geht es auch mal etwas tiefer durchs Wasser. Ein kurzer Aufenthalt auf Minsener Oog, wo wir den Vogelwart treffen, gibt uns Gelegenheit zu verstehen, warum solche unbewohnten Vogelschutzinseln so wichtig für die Vogelwelt im Nationalpark sind.

Teilnahme nur mit Anmeldung unter 04465 570 (AB, Rückrufnummer hinterlassen). Wind, Wasserstand und Wetter vorbehalten. Alternativprogramm bei Schlechtwetter: kurze zweistündige Wattwanderung vor Schillig.

Für die Wattwanderung sind festsitzende Turnschuhe oder hohe Sneakers mit Socken unerlässlich. An Verpflegung und Getränk denken! Bitte Fernglas mitbringen. (In geringem Umfang können welche bereitgestellt werden.)

Die ca. 10 km lange Strecke (hin und zurück) ist leicht zu gehen, es werden viele Pausen für Erklärungen eingelegt.

Für gehbehinderte Menschen kann ein Wattmobil bereitgestellt werden, bitte vorab mit dem Nationalpark-Wattführer Gerke Enno Ennen klären.

 

Wann: 
13.10.2018 - 07:30
20.10.2018 - 13:30
Dauer: 
halbtägig
Treffpunkt: 
Ausrüstung: 
Regenkleidung
Fernglas
Kosten: 
Erwachsene 18,- €, Jugendliche / Studenten 10,- €; Kinder bis 12 Jahre 5,- €
Anmeldung: 
per Telefon