Kinderaktion der 4. Zugvogeltage brachte zwei Schülerinnen der IGS Krummhörn Glück

18. Oktober 2012
Maria Diekmann, Leiterin der Fachlernzeit Wattenmeer, Janntje Schomerus und Leon

Fortuna lächelte gleich zweimal für Kinder aus der Krummhörn: Zwölf  Kinder der Wattenmeer AG der IGS Krummhörn hatten sich an der diesjährigen Kinderaktion „Klebekünstler gesucht“ zu den 4. Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer beteiligt, zwei von Ihnen gewannen dabei eines von zehn hochwertigen Ferngläsern, die MINOX wieder für die Kinderaktion gespendet hatte.

 

Über 170 Kinder waren dem Aufruf der Nationalparkverwaltung gefolgt, eine Zugvogel-Collage zu gestalten. Die Ausstellung aller Collagen war ein echter „Hingucker“ auf  dem Zugvogelfest, das am 14.10. 12 zum Abschluss der 4. Zugvogeltage in Horumersiel veranstaltet wurde. Als fester Programmpunkt wurden dort unter allen „Klebekünstlern“ zehn Minox -Ferngläser (8 x 42) verlost,  von denen heute im Nationalpark-Haus Greetsiel je eines an die beiden Gewinnerinnen Janntje Schomerus (Kl. 6d) und Leonie Grandoschegg (Kl. 5d) von Maria Diekmann überreicht wurden.

„An dieser jährlichen Kinderaktion zu den Zugvogeltagen gefällt mir besonders, dass es sich nicht um einen Wettbewerb unter den Kindern handelt“, betont Maria Diekmann als Leiterin der Fachlernzeit Wattenmeer, „es geht vielmehr darum, Kinder spielerisch zur Auseinandersetzung mit dem Thema Vogelzug zu motivieren. Alle Kinder erhalten als Dankeschön für ihren künstlerischen Beitrag ein kleines Geschenk – und wer Glück hat, auch noch ein Fernglas, mit dem man richtig gut Vögel beobachten kann“.

Jantje und Leonie jedenfalls können spätestens jetzt ernsthaft damit anfangen, Vögel zu beobachten – „beste Gelegenheiten dazu gibt es in der Krummhörn zuhauf,“ weiß Insa Steffens, die Leiterin des Nationalpark-Hauses Greetsiel, die der Wattenmeer-AG der IGS Krummhörn gleich noch ein Vogelbestimmungsbuch spendierte.

Alle Kunstwerke sind bald auch auf der Kinderseite auf  www.zugvogeltage.de zu sehen.