Weißwangengans

Weißwangengänse
Kleine, kontrastreich gefärbte Gans mit charakteristischer schwarzweißer Kopfzeichnung.
Verbreitung: 
Brütet vor allem in der Tundra Nordrusslands, seit den 1980er-Jahren auch in Schweden, neuerdings sogar im Wattenmeer. Überwintert vor allem im Wattenmeer und im deutsch-niederländischen Tiefland.
Nahrung: 
Pflanzen. Während des Zuges und im Winter vor allem Gräser.
Weißwangengänse im Nationalpark
Status: 
Sehr häufiger Durchzügler und Wintergast, seltener Brutvogel. Bis zu 150.000 rastende Vögel (Niedersachsen).
Jahreszeitliches Auftreten:
jfmamjjasond
Beste Beobachtungsmöglichkeiten: 
Eher am Festland als auf den Inseln zu sehen. Hält sich gerne in Salzwiesen und küstennahem Grünland auf. Oft in großen geschlossenen Trupps.