Basstölpel

Basstölpel
Gänsegroßer, weißer Hochseevogel mit dolchartigem Schnabel und schwarzen Flügelspitzen. Das weiße Gefieder der Altvögel wird erst im Laufe der Jahre angelegt, Jungvögel sind noch dunkelgrau gefärbt.
Verbreitung: 
Brütet in großen Kolonien an den Küsten des Atlantiks, seit einigen Jahren auch auf Helgoland. Lebt außerhalb der Brutzeit ausschließlich auf dem offenen Meer. Altvögel bleiben das ganze Jahr im Bereich des Brutplatzes, Jungvögel ziehen nach Süden bis ins tropische Afrika.
Nahrung: 
Fische bis zu einer Länge von 45 cm. Die Fische werden durch Stoßtauchen aus z. T. großer Höhe (max. 40 m) erbeutet.
Basstölpel im Nationalpark
Status: 
Spärlicher Zugvogel, seltener Wintergast.
Jahreszeitliches Auftreten:
jfmamjjasond
Beste Beobachtungsmöglichkeiten: 
Fast nur auf dem offenen Meer vor den Inseln zu sehen, am besten bei frischem bis stürmischem Wind aus nördlichen Richtungen.